Jetzt NEU für unsere Privatkunden: Der IT-Deniz

Vorsicht vor gefährlichen Phishing-Mails: So erkennen Sie die Tricks der Betrüger

von Deniz Cetin (Kommentare: 0)

Erfahren Sie, wie Sie betrügerischen E-Mails erkennen und sich vor möglichen Schäden schützen können.
Erfahren Sie, wie Sie betrügerischen E-Mails erkennen und sich vor möglichen Schäden schützen können.

Aktuell kursieren bei unseren Kunden gefährliche Phishing-Mails, die sich als seriöse Unternehmen ausgeben und darauf abzielen, Ihre persönlichen Daten abzugreifen.

Sie sind auf Ihre Daten aus

In letzter Zeit haben wir vermehrt festgestellt, dass gefährliche Phishing-Mails im Umlauf sind, die darauf abzielen, sensible Informationen unserer Kunden abzugreifen. Diese betrügerischen E-Mails geben sich oft als seriöse Unternehmen wie ICANN, unser Hoster Alfahosting oder sogar wir selbst, die Insignicom Werbung GmbH, aus. Die Täter hinter diesen Mails haben eine Reihe von Tricks entwickelt, um ihre Opfer zu täuschen und zur Preisgabe ihrer persönlichen Daten zu verleiten. Wir geben Ihnen heute einige Tipps, um solche Betrugsmaschen zu erkennen.


Ein häufiges Merkmal solcher Phishing-Mails ist eine scheinbar dringende Aufforderung zum Handeln, begleitet von Drohungen oder falschen Fehlermeldungen, die schnelle und panische Reaktionen provozieren sollen. Sie werden mit angeblichen Kontosperren, Systemfehlern oder verlockenden Angeboten wie Paketzustellungen gelockt, um die Empfänger in die Falle zu locken. Dabei nutzen die Betrüger oft gefälschte Links, die auf den ersten Blick echt erscheinen, um das Vertrauen der Empfänger zu gewinnen.

Ein entscheidendes Merkmal, um solche gefälschten Links zu erkennen, ist die Überprüfung der Haupt-URL: Meistens ist ein großer Button in der E-Mail, der zur vermeintlichen Passwort-Zurücksetzung, Freigabe oder "Behebung von Systemfehlern" führen soll. Indem man mit der Maus über den Link fährt, zeigt Ihr E-Mail Programm im Regelfall einen kryptischen Link an, der bei Klick zu einer Phishing-Seite führt. Weitere Kriterien können unter anderem sein:

  • Falscher Absender, bzw. Absender mit kryptischer E-Mail Adresse
  • Drohung mit Sperre / Verlust / Kosten / Gebühren
  • Locken mit Belohnung (Prämie, Paketzustellung, Rabatt)
  • Keine genaue Adressierung- kein Name, sehr allgemein "Sehr geehrt/r Empfänger/in"
  • Echte Links, meistens weiter unten in der E-Mail. Diese Links führen zu echten Seiten, um Vertrauen zu gewinnen, aber lassen Sie sich hiervon nicht beeindrucken. Der Haupt-Link führt nach wie vor zu einer Betrugsseite

Daher ist es von größter Wichtigkeit, solche Links nicht zu öffnen und im Zweifelsfall uns zu kontaktieren, um die Echtheit dieser E-Mail(s) zu überprüfen.

Sollten Sie dennoch auf einen solchen Link geklickt haben oder gar Ihre Daten eingegeben haben, ist es unerlässlich, uns umgehend darüber zu informieren, damit wir Maßnahmen ergreifen können, um mögliche Schäden zu minimieren.

Zusammenfassend ist es wichtig, wachsam zu sein und sich der Risiken bewusst zu sein, die mit Phishing-Mails verbunden sind. Indem Sie die Tricks der Betrüger erkennen und entsprechend handeln, können Sie sich und Ihr Unternehmen vor potenziellen Gefahren schützen.

Unserer beigefügten Bilder-Galerie können Sie einige Beispiele samt Erklärungen und Hinweisen entnehmen.

Wir hoffen Ihnen hiermit geholfen zu haben,
Ihr Team von Insignicom

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Bitte rechnen Sie 6 plus 1.